Beim Veganismus geht meist nichts ohne Soja und wo kommt das Soja her? Die Vermutung liegt nahe aus dem größten Anbaugebiet der Welt dem Regenwald oder was davon nach der Abholzung um Platz für den Anbau zu schaffen. Also könnte man pauschal sagen, dass Veganer für die Abholzung des Regenwalds verantwortlich sind.

Was ist eigentlich Soja?

Die Sojabohne

Die Sojabohne kommt ursprünglich aus China und gehört zu den Schmetterlingsblüte in der Familie der Hülsenfrüchte. Das hauptsächliche Anbaugebiet der Sojapflanze ist in den warmen Regionen von Nord- und Südamerika sowie Asien.

Soja und der Regenwald

Jetzt wo wir wissen, was Soja ist, müssen wir uns einmal anschauen woher das Soja. Im Jahr 2017 lag die Gesamtproduktion von Sojabohnen bei ca. 353 Millionen Tonnen auf 121 Millionen Hektar [1]. Davon alleine kommen knapp 115 Millionen Tonnen aus Brasilien und somit potenziell aus dem Regenwald. Somit können wir sagen das Soja tatsächlich den Regenwald zerstört. Aber das wird ja auch nicht bestritten.

Quelle: Wikipedia

Von den 353 Millionen Tonnen die 2017 produziert wurde, sind 35 Millionen Tonnen in die EU verschifft worden [2]. Größtenteils kommen die Sojabohnen und das Sojaschrot aus Südamerika aber auch Nordamerika.

Wofür wird Soja aus dem Regenwald verwendet?

Wie viel der 35 Millionen Tonnen Soja die in die EU 2017 gekommen sind nun genau aus dem Regenwald stammen, das ist schwer zu sagen. Aber selbst, wenn es nur 1 Millionen Tonnen sind die aus dem Regenwald kommen, der dafür abgeholzt wird, dann ist das zu viel. Ich glaube wir sind uns da alle einig.

Also kann man doch sagen, dass Veganer und Vegetarier die ihre Sojamilch trinken, ihr Tofu essen für die Abholzung verantwortlich sind. Das kann man sagen, liegt aber dann wohl in den meisten Fällen falsch. Schaut man sich nämlich an, wofür die 35 Millionen Tonnen genutzt werden, wird man schnell merken das nicht die Veganer und Vegetarier das Hauptproblem der Regenwaldabholzung für Soja sind, sondern die Personen die ihr Schweinefleisch, Rindfleisch und Geflügel auf dem Teller wollen.

Gut 70 % bis 75 % der weltweiten Ernte dient als Tierfutter [3]. Weitere 25 % – 30 % gehen in die Produktion von Biodiesel, Farben, Margarine, Backwaren und Bratöl und nur 2 % werden für die Sojaprodukte der Veganer und Vegetarier verwendet die als Argument für die Regenwald Abholzung immer im Fokus stehen.

Sojaprodukte im Handel und die Herkunft

Wir haben also gelernt das 2 % der Sojaproduktion für andere Produkte wie Soja Drink & Co verwendet wird. Wenn die 2 % der Sojabohnen nun aus dem Regenwald kommen, ist das weiterhin bescheiden. Schaut man sich aber nun an woher die Hersteller der Produkte die wir im Einzelhandel finden ihre Sojabohnen beziehen, stellen wir fest das keiner der großen Anbieter Sojabohnen aus dem Regenwald bezieht.

Die Firma Alpro gehört zu einen der größten Produzenten von Sojaprodukte die wir hier in Deutschland im Regal finden. Sie selbst schreiben das alle ihrer Sojabohnen aus Südfrankreich oder Kanada stammen [4]. Beides Länder, die jetzt nicht unbedingt für ihre großen Regenwälder bekannt sind. Aber auch andere Hersteller die Alnatura [5], Rewe [5] oder Taifun [6] beziehen ihre Sojabohnen aus EU Länder oder Kanada. Also auch hier kein Anzeichen von Sojabohnen aus Brasilien und somit aus dem Regenwald.

Verantwortliche für die Abholzung des Regenwalds?

Fassen wir also noch einmal zusammen das alleine 70 % – 75 % der weltweiten Sojaproduktion für die Fütterung der Nutztiere wie Rinder, Schweine und Geflügel genutzt wird. Lediglich 2 % wird für Lebensmittel wie Tofu und Soja Drinks verwendet.

So gut wie alle Produkte hier in Deutschland die aus Tofu hergestellt werden, sind mit Sojabohnen hergestellt worden die in der EU angebaut wurden oder aus Kanada stammen.

Somit können wir also festhalten das nicht die Veganer und Vegetarier für die Abholzung des Regenwaldes zwecks Sojaanbaus verantwortlich sind, sondern diejenigen die Fleisch essen.

Anstatt also die Veganer und Vegetarier dafür verantwortlich zu machen das der Regenwald abgeholzt wird, weil sie ja offensichtlich Soja Produkte essen, solltet man schauen wo sonnst noch überall Soja indirekt verwendet wird.

Quellen

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Sojabohne#Die_gr%C3%B6%C3%9Ften_Sojaproduzenten
[2] https://www.transgen.de/lebensmittel/1049.futtermittelimporte-europa-sojabohnen-gentechnik.html
[3] https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/warum-sojawurst-nicht-dem-regenwald-schadet
[4] https://www.alpro.com/downloads/brochures/Alpro_Vertrauen_web.pdf
[5] https://www.vzhh.de/sites/default/files/medien/166/dokumente/14-04_vzhh_Vegan_Herkunft_Soja.pdf
[6] https://www.taifun-tofu.de/de/taifun-soja-waechst-im-herzen-europas

Kommentar hinterlassen